Ein Blick hinter die Team-Kulissen der Vegan Masterclass

In diesem Artikel wollen wir eine Person ins Rampenlicht rücken, die normalerweise eher hinter der Kamera zu Hause ist: Hansi Heckmair. Hansi ist Mitgründer der Vegan Masterclass und erweckt unsere Kurse und Rezepte mit seinen Bildern und Videoaufnahmen visuell zum Leben.

Gelungene Rezept-Fotos… denn das Auge isst mit!

Mal ehrlich – was wären Kochbücher oder auch die Vegan Masterclass ohne appetitanregende Rezept-Bilder? Wir sind uns sicher – ohne ansprechende Bilder und Videos wäre es unmöglich euch davon zu überzeugen unsere Online-Kurse zu belegen. Nur mit ansprechenden Inhalten können wir unsere Vision verfolgen die vegane Küche in die Welt hinauszutragen und möglichst viele Menschen zu erreichen.

Gerichte aus unseren Vegan Masterclass Kursen | © Hansi Heckmair

Wir haben unserem Film- & Fotoproduktions-Profi ein paar Fragen gestellt. Erfahrt mehr darüber, was ihn antreibt, wie er zu (Food-)Fotografie gekommen ist und wie vielleicht auch ihr mit ein paar Tricks mehr aus dem ein oder anderen Schnappschuss rausholen könnt.

Hansi im Interview

Wer ist Hansi Heckmair?

»Fotograf aus Leidenschaft. Daheim in den Bergen und am Meer.«

Was sind deine Aufgaben bei der Vegan Masterclass?

»An erster Stelle bin ich Vorkoster 😉 . Bei der Vegan Masterclass produziere ich den visuellen Content im Bereich Film und Foto.«

Was machst du außerhalb von Vegan Masterclass?

»Die meiste Zeit verbringe ich draußen in der Natur. Sport und Reisen begleiten mich schon mein ganzes Leben. Durch diese Eindrücke und Erfahrungen habe ich gelernt achtsam und dankbar mit unserer Umwelt umzugehen. Als Fotograf bin ich vor allem in den Bereichen Sport, Outdoor, Lifestyle zu Hause. In der Zukunft möchte ich den Fokus wieder verstärkt auf Reportagen legen – inhaltlich arbeiten und mit meiner Arbeit Geschichten erzählen.«

Sind die Trainer die vor der Kamera stehen Naturtalente vor der Kamera oder musst du viele Witze erzählen?

»Die Trainer sind absolute Profis in ihrem Element. Meine Aufgabe besteht mehr darin, die Zügel in die Hand zu nehmen und die Organisation am Set zu steuern. Da es bei uns sehr natürlich und locker zugeht begleitet uns der Spass vom Kennenlernen bis zum gemeinsamen Abschlussabendessen. Ich freue mich immer, neue und interessante Charaktere kennenlernen zu dürfen und mit ihnen auf einer professionellen und freundschaftlichen Ebene zusammenzuarbeiten.«

Welche Tipps würdest du einem Fotografie-Anfänger mit auf den Weg geben, der seine leckeren Gerichte anschaulich ablichten möchte?

»Jeder der sich für das Thema interessiert sollte die Kamera in die Hand nehmen und einfach drauf los knipsen; ausprobieren. Das einzig wichtige ist, sich im Vorfeld Gedanken zu machen was man mit dem Bild aussagen möchte. Stark ausgeleuchtet wirkt das Essen eher wie ein Werbefoto. Mit wenig und natürlichem Licht dafür atmosphärisch und ehrlich.«

Was sind typische Fehler bei der Foodfotografie, die man ganz einfach vermeiden kann?

»Direktes, helles Licht ergibt immer dunkle Schatten was bei der Foodfotografie nicht sehr appetitlich wirkt. Versucht das Licht indirekt arbeiten zu lassen oder die direkte Lichtquelle mit einem Diffuser abzusoften

Was ist deine Vision für die Vegan Masterclass?

»Viele Ideen! Lasst Euch überraschen. Sebastian und ich lassen die Kreativküche brodeln!«

Was ist dein Lieblingsgericht aus der Vegan Masterclass?

»Wow… für mich gibt es bei jedem Dreh neue Eindrücke und Geschmackskombinationen (oder Explosionen 😉 ) zu entdecken. Neuland für mich, war die Fermentation Masterclass mit Boris Lauser. Im Bereich Fermentation habe ich viele frische, kreative Möglichkeiten für mich entdeckt. Schlussendlich zu viele gute Gerichte – zu wenig Zeit!«

Kochst du selbst, oder was ist dein Lieblingsgericht?

»Ich koche selbst sehr gerne. Danke an Björn für Masterclass „quick and easy“ – das Online Training, an dem wir gerade mit Hochdruck arbeiten. Meine Lieblingsgerichte sind einfache Gerichte. RAW Food steht ganz oben.«

Wo kann man mehr über dich erfahren?

»Eine kleine Einsicht in meine Arbeit neben Vegan-Masterclass findet ihr auf meiner Webseite unter www.hansiheckmair.com«

Wieder was gelernt, Danke Hansi! Wie man sieht, muss man bei uns nie hungrig in den Feierabend starten.

Habt ihr Erfahrung mit Food-Fotografie, interessiert euch das Thema oder findet ihr es eher sinnlos Essen abzulichten um es dann online zu stellen? Wir freuen uns in jedem Fall immer sehr, wenn ihr eure umgesetzten Gerichte mit uns und der Community teilt!

Hast du das schon gelesen?