fbpx

Gyozas – Japanische Teigtaschen mit Erbsenhack-Füllung

Gyozas – Japanische Teigtaschen mit Erbsenhack-Füllung

„Gyo was ? Das habe ich ja noch nie gehört!“ Damit stehst du vermutlich nicht alleine da, aber was man nicht kennt, kann man ja bekanntlich kennen lernen. Und das lohnt sich bei dieser Spezialität aus dem Osten Asiens auf jeden Fall! Die Teigtaschen ähneln den deutschen Maultaschen oder osteuropäischen Piroggen. Eins von beidem hast du bestimmt schonmal gehört oder auch probiert. Wie wäre es also nun mit der japanischen Variante?

Das besondere an diesem leckeren Rezept von Koch Timo Franke ist, dass es ganz alleine durch die Kraft der pflanzlichen Küche jeden Gaumen begeistert. Mit einer herrlich leckeren Füllung aus Erbsen und Zutaten wie Sojasauce und Sesamöl, holt er den typischen Duft und Geschmack nach asiatischem Essen auch in deine Küche. Und das in einer veganen Variante. Worauf also warten, los geht die kulinarische Reise nach Asien!

Wir wünschen dir viel Spass beim kochen und genießen!

japanische Teigtaschen

© Timo Franke

Gyozas – Japanische Teigtaschen mit Erbsenhack-Füllung

Für 16 Stück

Zutaten:

  • 50 g Erbsenhack Gemüsebrühe
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleines Stück Ingwer 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Erdnussöl
  • 100 g Spinat
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 TL Sesamöl

Außerdem:

  • 16 Gyoza Teigblätter

ZUBEREITUNG

  1. Das Erbsenhack mit heißer Gemüsebrühe übergießen und ca 10-15 Min. quellen lassen. Danach leicht ausdrücken und beiseite stellen. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken und gemeinsam mit dem Erbsenhack in einer Pfanne mit 2 EL Erdnussöl bei hoher Hitze 5 Min. lang anbraten.
  2. Spinat untermischen und bei mittlere Hitze weitere 7 Min. schmoren, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Sojasoße und Sesamöl abschmecken. Gemüse aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  3. Teig in die offene linke Handfläche legen, etwa 1 EL Füllung in die Mitte geben. Die untere Seite auf die Hälfte einklappen. Von der rechten Seite aus nach und nach einfalten.
  4. Eine Pfanne mit 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Gyozas darin aufstellen und scharf anbraten. Mit Wasser aufgießen, so dass die Gyozas etwa bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt sind. Die Pfanne mit einem Deckel schließen und sie 10. Min garen.

Vegan geniessen II – Timo Franke

Dieses liebevoll, vegan und nachhaltig produzierte Kochbuch passt mit seinen  11 x 11 cm in jede Tasche, und inspiriert mit prächtigen Rezeptfotos zum nachmachen. Timo zeigt wie einfach es sein kann leckere Gerichte zu zaubern.

Klicke hier und erfahre mehr über das Buch

© Homepage Timo: www.timo-franke.com

Über den Koch

Timo Franke

Geboren 1987 in Bühl am Rande des Schwarzwaldes. Aufgewachsen in Kappelrodeck, dem wunderschönen Rotweindorf in der idyllischen Ortenau. Die Verbindung & Nähe zur Natur hat mich sehr geprägt. Viel Sonne, Weinberge, der Schwarzwald und ein fast mediterranes Klima bieten die optimalen Bedingunge für unglaublich gute Produkte. Die Kulinarik wurde mir daher quasi schon in die Wiege gelegt.

Ich bin sehr dankbar für meine Wurzeln und weiß trotz meiner vielen Aufenthalte & Reisen
– oder vielleicht auch gerade deswegen – wo ich herkomme.

2019-05-27T13:39:59+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich akzeptiere